Schauspiel Intensiv

Print Friendly, PDF & Email

  • Sofortbuchergebühr Bitte sendet uns eure Bewerbung vor der Buchung

    inkl. MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Auswahl zurücksetzen
Sommer Schauspiel Intensiv mit Matthias Schott

Wir schaffen eine handwerkliche Grundlage für deine weitere Arbeit als Schauspieler. Stanislawski und verschiedene englische und amerikanische Weiterentwicklungen seiner Methoden von Uta Hagen, Stella Adler, Lee Strasberg bieten dir einen Rahmen, um die wichtigsten Aspekte der Schauspielkunst zu erlernen. Improvisationen, Übungen und erste szenische Arbeiten, die deine Vorstellungskraft und Verwandlungsfähigkeit trainieren, um in jeder Sekunde glaubhaft vor der Kamera oder auf der Bühne agieren zu können. Ergänzend dazu Improvisationen und Übungen aus der Schauspielausbildung britischer Schulen wie LAMDA, RADA, Drama Centre und Guildhall School of Music and Drama, London + Intensive Szenen – und Monologarbeit.

Für wen ist der Grundlagenkurs geeignet:

  • Anfänger (Mindestalter 16 Jahre)
  • Werdende Schauspieler mit Interesse an Grundlagenarbeit
  • Regisseure und Autoren, die sich solide Grundkenntnisse aneignen und ihre eigenen Erfahrungen machen wollen, um ein Verständnis für die Arbeit mit Schauspielern zu entwickeln
  • Als vorbereitendes Training für Aufnahmeprüfungen
Ort: Berlin
Nächste Termin: Mittwoch, 13. bis Freitag, 22. Mai 2020, 8 Tage (Sa/So frei | 52 Stunden)
Unterrichtszeiten: 10:00 – 17:00 Uhr
Normale Gebühr: 625 Euro inkl. 19% MwSt.
Frühbuchergebühr: 575 Euro inkl. 19% MwSt.
Sofortbuchergebühr: 545 Euro inkl. 19% MwSt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf : 14 Teilnehmer
Für Infos & Bewerbung bitte schreiben oder anrufen: kontakt@schott-acting-studio.de oder 0173/ 616 50 88
Nach eurer Email an uns, vereinbaren wir einen Termin für ein Vorgespräch (Skype oder Telefon). In einem Vorgespräch werden Inhalte und Rahmenbedingungen des Kurses abgesprochen und mit euren Zielen abgestimmt.
I took Matthias workshop as a beginner. It was one of my first acting experiences. Although I had a hard time openning up in the beginning, his sensitive individual care helped me overcome my fears and blockages. By the end of the week, not only did I perform like I had never imagined I could, but also learned a lot about myself and my abilities and strengths. I would recommend Matthias‘ workshops to anyone who wants to improve their acting by taking a deep look into their soul and grow out of self reflection. I will definitely continue to participate in Matthias‘ courses. He is a very inspiring and wonderful human being.” – Rebecca Veil
„Sein Blick sowohl in inszenatorischer, wie auch gestalterischer Hinsicht, ist sehr genau, von hohem inhaltlichen Anspruch und einer erstaunlichen Tiefe.“ Pamela Knaack; Schauspielerin
(u.a. Hamburger Schauspielhaus; Hamburger Kammerspiele; Polizeiruf: Kleine Frau, Ich & Kaminski)
“The Schott Acting Studio offers very good quality workshops, with teachers coming from different countries and with varied acting techniques. I have participated in a few of these workshops and it has helped me a lot in my understanding of acting and gave me the opportunity to learn many techniques, to practice with motivated partners and to receive tips from great teachers. I highly recommend this Studio to any actors and actresses, whether they are professionals or amateurs and would add to that, that it is a great chance to have the possibility to act in English, something that is difficult to find elsewhere in Berlin.” Nagisa Morimoto
„Matthias Schott ist ein hervorragender Beobachter. Das Spiel des Schauspielers schafft er klar und genau zu spiegeln.“ Eray Egilmez (u.a. Berliner Ensemble; Blue Man Group Berlin; Die LottoKönige)
„Mir hat es großes Vergnügen gemacht, mit ihm zu arbeiten.
Matthias Schott ist ein eigenwilliger Schauspieler. Er denkt nach, hinterfragt, sucht nach Kontexten; immer auf der Suche nach einem persönlichen Ausdruck. Er ist ein Schauspieler, der nicht um jeden Preis gefallen will. Er will in erster Linie von der Sache, die er tut bewegt sein, nicht von sich selbst. Er achtet seine Partner, tritt mit ihnen in Dialog und sucht gemeinsam mit ihnen nach szenischen Zuspitzungen und Verdichtungen. Er ist kein Alleskönner und will keiner sein, er verwandelt sich und erfindet Figuren, ohne sie von sich selbst zu entkoppeln.
In unserer Arbeit zeigte er ein Talent tragischkomische und groteske menschliche Existenzen darzustellen, weil seine Anschauungen der Welt auch eine kluge und humorvolle ist, ohne zynisch zu sein.“
Thomas Dannemann; Regisseur
(Schaubühne Berlin; Deutsches Theater Berlin, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspielhaus Köln)

IMG_1887